Jan Himp und die kleine Brise - eine Erzählung von Hans Leip in Hamburg-Oevelgönne der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Eine Geschichte, die meinen Vater, selbst Hamburger, so beeindruckt hat, das er alle seine Motorboote "Jan Himp" nannte und die Segelboote "Kleine Brise".

Bezeichnderweise heißt mein Boot ja nun mal Seebrise, ob da mehr dahintersteckt, man weiß es nicht....

Zuerst hatte mein Vater eine 20er Rennjolle, bei meiner Geburt hatten meine Eltern einen Backdecker, später ein Stahlboot in hübschem Orange und dann mit meinem Onkel zwei Sturmboote der Marine zu Fahrtenbooten umgebaut,

1981 begannen wir im Garten unseres Hauses in Ritterhude ein neues Schiff zu bauen mit einem Stahlpaket aus Holland.

 

Der Apfelbaum mußte des öfteren als Ankerpunkt für Kettenzüge herhalten, beim Verformen der Platten wie auch beim Verfahren des fertigen Bootes vom Hof.

 

1992 kaufte mein Vater dann noch einmal ein Segelboot, eine Dehler Optima 83 und nannte sie natürlich Kleine Brise.

Auch an diesem Boot haben wir viel zusammen getan und gesegelt, Törns zu den Inseln waren gern genommen.

Unter Anderem zum Buggykiten auf Spiekeroog...